Businessplan Ernährungsberatung CD Version - aktuelle Businesspläne

Hier finden Sie aktuelle Businesspläne, Mustervorlagen sowie Softwareangebote als
Download-, USB-, und CD-Version!
Existenzgründung mit einem Businessplan
Verleger und Autor: Senior-Business-Coach Dr. Karsten Wallberg
Hier finden Sie aktuelle Businesspläne als Download-, USB-, und CD-Version!
Verleger und Autor: Senior-Business-Coach Dr. Karsten Wallberg
Direkt zum Seiteninhalt
Gründungskonzept Ernährungsberatung

Businessplan

Ernährungsberatung

gefördert durch die Bundesagentur für Arbeit

  

€ 29,75 inkl. MwSt.
Diese CD Version mit dem Businessplan Ernährungsberatung erhalten Sie nach Zahlungseingang innerhalb von 2-4 Tagen per Post.
CD Version mit:
Neu:
jetzt mit 28 Erklärvideos erhältlich
+ neuer überarbeiteter To-do Liste
+ kostenlosen, umfangreichsten und schnellsten Webseitengestalter "Cheetah", den es je gab und mit integriertem Mailingautoresponser
Erstelle Deine kostenlose Webseite jetzt selbst damit!

CD Version mit:
Neu:
jetzt mit 28 Erklärvideos erhältlich
+ neuer überarbeiteter To-do Liste
+ kostenlosen, umfangreichsten und schnellsten Webseitengestalter "Cheetah", den es je gab und mit integriertem Mailingautoresponser
Erstelle Deine kostenlose Webseite jetzt selbst damit!

Der umfangreiche Premium Businessplan besteht aus insgesamt ca. 67 Seiten, davon 28 Seiten/Mappen beinhalten den Finanzplan.

Zum Inhalt des Premium Businessplanes Ernährungsberatung

Die Gesundheitswirtschaft gilt als Wachstumsmotor des Jahrhunderts mit guten Karrieremöglichkeiten. Über vier Millionen Menschen arbeiten heute schon in diesem Bereich, bis zu 700 000 neue Arbeitsplätze sollen in den nächsten Jahren dazukommen. Insbesondere die Bereiche Wellness, Fitness, Ernährung und Pflege bieten gute Jobchancen – auch für Quereinsteiger, die sich entsprechend weitergebildet haben.
Als Ernährungsberater/in kümmere ich mich um Menschen mit ernährungsbedingten Krankheiten oder Essstörungen. In Beratungsgesprächen, Kursen u.ä. Veranstaltungen finden dabei Einzel- und Gruppenberatungen statt, dabei gehe ich auf die individuellen Besonderheiten der Ratsuchenden ein und arbeiten mit ihnen zusammen Ernährungspläne aus. Ich informieren zum Beispiel, in welchen Produkten sich Zucker, Fett oder Haselnüsse verstecken können, welche Lebensmittel "gute" oder "gefährliche" Cholesterine enthalten, ob Konservierungsstoffe generell schädlich sind, wie sich zuviel Fett in den Mahlzeiten vermeiden lässt oder wie man besonders vitaminschonend kocht. Dazu möchte ich ein eigenes Beratungsbüro eröffnen und als Schulungsfachkraft mich selbständig machen.

Als Ernährungsberater/in werde ich in einem der seltenen Wachstumsmärkte tätig, denn insgesamt sind 58% der Männer und 41% der Frauen in Deutschland übergewichtig. In den letzten Jahren ist der Anteil der übergewichtigen Menschen zwar gestiegen, andererseits ist das Gesundheitsbewusstsein vieler Menschen auch gestiegen. Der Grund zum Abnehmen ist neben der Gesundheit auch immer öfter der Gedanke an Schönheitsideale. Schlanke Menschen haben es in unserer Gesellschaft sowohl beruflich als auch privat einfacher als Dicke Menschen.
Gleichzeitig herrscht jedoch auf dem Gesundheitsmarkt ein akuter Mangel an qualifizierten Ernährungsberatern, die in der Lage sind, die erforderliche Ernährungsumstellung in einer didaktisch sinnvollen Weise vorzunehmen und dabei die mentalen Probleme der Kunden zu berücksichtigen.
In Zusammenarbeit mit Ärzten, Apotheken und Schulungseinrichtungen ... usw...

Wir zeigen Ihnen wie es richtig geht mit Hilfe von 28 Videos / Tutorials unterstützen wir Sie dabei nicht nur beim Ausfüllen des Finanzplanes!
Sie erhalten einen aktuell formulierten Businessplan mit einem ausführlichen Textteil und einem umfangreichen Finanzplan sowie den Zugang zu den 28 Video-Tutorials.

Das ist die Gliederung vom beschreibenden Textteil des Businessplanes(kleinere Abweichungen auf Grund des laufenden Aktualisierungsstatus möglich):

Premium Businessplan mit 67 Seiten
1. Zusammenfassung und Leistungen
2. Persönliche Voraussetzungen
3. 3. Preise und Leistungsangebot
4. Zulassungsvoraussetzungen
5. Rechtsform
6. Standort
7. Zielgruppe
8. Stärken und Schwächen
9. Marktumfeld
10. Mitbewerberanalyse
11. Umsatzplanung
12. Personalplanung
13. Investitionsplanung
14. Rentabilitätsplanung
15. Liquiditätsplanung
16. Marketing/Werbung/Vertrieb
17. Risikoanalyse
18. Ziele und Visionen
19. Zeitplan
20. Anlagenverzeichnis

Auszug der To-do Liste:
Meine persönliche Checkliste zum Steuer- und Gewerberecht

Brauche ich für mein Gewerbe eine besondere Erlaubnis?

Generell herrscht in Deutschland Gewerbefreiheit, aber für bestimmte Gewerbe benötige ich eine esondere Erlaubnis (zum Beispiel Gaststätten, Auskunftei, Detektei, Ehe-/Partnervermittlung,
Alt- und Gebrauchtwarenhandel, Reisebüro usw.).
Erledigt: O

Freiberuflich oder Gewerbe?
Nicht jedes Gewerbe darf freiberuflich betrieben werden. Auch meineigener Studium Abschluss ist dazu entscheidend. Nachzahlungen können dann nach Prüfung durch das Finanzamt teuer werden. im Paragraph 18 des Einkommensteuer-Gesetzes finde ich eine Liste der Berufe. Um sicher zu gehen habe ich mir meine Tätigkeit vom Finanzamt schriftlich bestätigen lassen.
Erledigt: O

Anmeldung einer selbstständigen oder Freiberuflichen Tätigkeit
Mein Unternehmen ist/wurde beim zuständigen Finanzamt angemeldet.
Erledigt: O

Rechnungserstellung
Ich besitze eine Steuernummer für meine Tätigkeit und habe mich informiert, welche Angaben ich auf meinen Rechnungen machen muss.
Erledigt: O  

Gefahr der Scheinselbstständigkeit – kann teuer werden
Ich habe mich über die Folgen einer Scheinselbständigkeit genau informiert.
Erledigt: O

Besteuerungsverfahren zur Umsatzsteuer
Ich habe mich über das Besteuerungsverfahren informiert. Die Anmeldung, Erklärung und Abführung der Umsatzsteuer kann erfolgen bzw. damit habe ich einen Steuerberater beauftragt.
Erledigt: O

Die Umsatzsteueridentifikationsnummer
Ich habe geprüft, ob ich eine Umsatzsteueridentifikationsnummer (USt-IdNr.) benötige.
Erledigt: O

Einkommensteuer und Einkommensteuervorauszahlung
Ich habe geprüft, ob ich eine Einkommensteuervorauszahlung zu leisten habe!
Erledigt: O

Krankenkassen/Rentenkassen
Ich habe mich bei den Krankenkassen/Rentenkassen informiert!
Erledigt: O

usw....

Nutzungsbedingungen der Räumlichkeiten
Ich habe geprüft, ob ich eine Änderung der Umnutzung meiner neuen Gewerberäume beantragen muss (muss gemacht werden, wenn vorher ein artfremdes Gewerbe diese Räumlichkeiten nutzte).
Erledigt: O
Das ist der Inhalt der einzelnen Mappen vom Finanzplan mit den ausführlichen betriebswirtschaftlichen Berechnungen:
1. Start Deckblatt - hier befinden sich die Links für die 28 Erklärvideos - nur bei der CD und USB Version!
2.   S Stammdatenerfassung
3.   UL Unternehmerlohn
4.   BK Betriebskosten
5.   I Investitionsplanung
6.   AFA Investitionen
7.   EFK Kapital Teil 1
8.   EFKS Kaptital Teil 2
9.   A1+A2 Verkaufsartikel
10. A3 Verkaufsartikel
11. K1 Kostenplanung 1. Jahr
12. MU1 Mindestumsatz 1 Jahr
13. U1 Umsatzplanung 1. Jahr
14. K2 Kostenplanung 2. Jahr
15. MU2 Mindestumsatz 2. Jahr
16. U2 Umsatzplanung 2. Jahr
17. K3 Kostenplanung 3. Jahr
18. MU3 Mindestumsatz 3. Jahr
19. U3 Umsatzplanung 3. Jahr
20. UG Umsatzgesamt
21. R1 Renta 1. Jahr
22. R2 Renta 2. Jahr
23. R3 Renta 3. Jahr
24. RG Rentaübersicht
25. L1 Liquiditätsplan 1.Jahr
26. L2 Liquiditätsplan 2.Jahr
27. L3 Liquiditätsplan 3.Jahr
28. Z Zusammenfassung
29. Gründerhilfen  für Ihr Unternehmen


In dieser Vorlage zum Businessplan finden Sie u.a. folgende wichtige Praxisfragen beantwortet, deren Inhalte Sie unbedingt bei einer Gründung kennen sollten:

  • Wie plane ich meinen Umsatz (3 Jahresplanung), um davon leben zu können?
  • Wie beginne ich mein Marketing?
  • Was muss ich für eine Webseite investieren?
  • Wie sieht meine Investitions- und Kapitalbedarfsplanung aus?
  • Wie sieht die Kostenplanung in meiner Branche aus?
  • Welchen Mindestumsatz muss ich erzielen und welchen Rohertrag sollte zum Einsatz kommen?
  • Wie viele Artikel/Leistungen/Produkte muss ich eigentlich verkaufen (siehe Finanzplan U1,U2 und U3)?
  • Wie ermittle ich mein Gehalt als Unternehmer?
  • Wie sollte mein Liquiditätsplan aussehen, um die Generalübersicht zu behalten?
  • Mit welchem Risiko muss ich rechnen?
  • Welche Zielgruppe spreche ich an?
  • Wie kann ich meine Liquidität überprüfen und verbessern?
  • Welche Marketingmaßnahmen sollte ich unbedingt angehen?
    usw.usw.

Hinweis: Für Käufer, die kein Excel oder Word besitzen, gibt es als Alternative doe kostenfreie Software libreOffice. Sie erhalten von uns die Adresse, wo Sie diese kostenfreie Software Office-Suite sofort herunterladen können. Damit kann man den Businessplan problemlos anpassen bzw. verändern!


Nutzen Sie unsere 30- jährige Berufserfahrung als Businesscoach für Ihren Start in die Selbständigkeit!

   Nutzen Sie die Chance:
  • Verbauen Sie sich nicht Ihre Zukunft durch unprofessionelle und populistisch dargestellte Existenzgründungskonzepte bzw. Businesspläne
    - denn auch Sie möchten unbedingt eine staatliche Förderung für Ihre Gründung erhalten und sich auch erfolgreich am Markt behaupten!

  • Zeigen Sie Ihren Freunden und Bekannten -wie man mit diesem Erfolgskonzept ein Unternehmen richtig gründet!

  • Die hier vorliegende Businessplanvorlage wurde nach den neuesten Vorgaben/Empfehlungen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zur Förderung von Existenzgründern erstellt.

  • Nutzen Sie auch unsere unter Gründerhilfen aufgeführte Förderung für Existenzgründer
  • Im Konzept erfahren Sie im Punkt Marketing einiges über die Anbindung von Social Media

    Ihre fachliche Stellungnahme für das Arbeitsamt:
  • Auf persönlichen Wunsch unterzeichnet ein gelisteter Businesscoach des Pepe Verlages Ihre erforderliche fachkundige Stellungnahme für das Arbeitsamt !

  • Die Gliederung und der Inhalt entsprechen den aktuellen Richtlinien bzw. Vorgaben der Bundesagentur für Arbeit, IHK, HWK usw. und werden laufend aktualisiert.

    Ihre fachliche Stellungnahme für eine Finanzierungsbank:

  • Auf persönlichen Wunsch unterzeichnet ein gelisteter Businesscoach des Pepe Verlages Ihre erforderliche fachkundige Stellungnahme für Ihre Finanzierungsbank !

Wichtig:
Sie erhalten hier ein von der Agentur für Arbeit und anderen öffentlichen Trägern (IHK, HWK, Banken usw.) vielfach geprüftes, anerkanntes, praxisbezogenes, vollständiges und erfolgreiches Existenzgründungskonzept mit dem Sie sich eine eigene Existenz aufbauen können.
Bis auf wenige individuelle Eintragungen sofort abgabefertig!
                                       

Dieser umfangreiche Premium Businessplan

vom Pepe Verlag
ist Ihr Businessplan zum Erfolg!
Sie haben Fragen?
Kontaktieren Sie uns!
Inhaltsverzeichnis
1. Zusammenfassung und Leistungen
2. Persönliche Voraussetzungen
3. Preise und Leistungsangebot
4. Zulassungsvoraussetzungen
5. Rechtsform
6. Standort
7. Zielgruppe
8. Stärken / Schwächen
9. Marktumfeld
10. Mitbewerberanalyse
11. Umsatzplanung
12. Personalplanung
13. Kostenplanung
14. Investitionsplanung
15. Rentabilitätsplanung
16. Liquiditätsplanung
17. Marketing / Werbung / Vertrieb
18. Risikoanalyse
19. Ziele und Visionen
20. Zeitplan
21. Anlagenverzeichnis                                                                               
1.     Zusammenfassung
Die Gesundheitswirtschaft gilt als Wachstumsmotor des Jahrhunderts mit guten Karrieremöglichkeiten. Über vier Millionen Menschen arbeiten heute schon in diesem Bereich, bis zu 700 000 neue Arbeitsplätze sollen in den nächsten Jahren dazukommen. Insbesondere die Bereiche Wellness, Fitness, Ernährung und Pflege bieten gute Jobchancen – auch für Quereinsteiger, die sich entsprechend weitergebildet haben.
Als Ernährungsberater/in kümmere ich mich um Menschen mit ernährungsbedingten Krankheiten oder Essstörungen. In Beratungsgesprächen, Kursen u.ä. Veranstaltungen finden dabei Einzel- und Gruppenberatungen statt, dabei gehe ich auf die individuellen Besonderheiten der Ratsuchenden ein und arbeiten mit ihnen zusammen Ernährungspläne aus. Ich informieren zum Beispiel, in welchen Produkten sich Zucker, Fett oder Haselnüsse verstecken können, welche Lebensmittel "gute" oder "gefährliche" Cholesterine enthalten, ob Konservierungsstoffe generell schädlich sind, wie sich zuviel Fett in den Mahlzeiten vermeiden lässt oder wie man besonders vitaminschonend kocht. Dazu möchte ich ein eigenes Beratungsbüro eröffnen und als Schulungsfachkraft mich selbständig machen.
Als Ernährungsberater/in werde ich in einem der seltenen Wachstumsmärkte tätig, denn insgesamt sind 58% der Männer und 41% der Frauen in Deutschland übergewichtig. In den letzten Jahren ist der Anteil der übergewichtigen Menschen zwar gestiegen, andererseits ist das Gesundheitsbewusstsein vieler Menschen auch gestiegen. Der Grund zum Abnehmen ist neben der Gesundheit auch immer öfter der Gedanke an Schönheitsideale. Schlanke Menschen haben es in unserer Gesellschaft sowohl beruflich als auch privat einfacher als Dicke Menschen.
Gleichzeitig herrscht jedoch auf dem Gesundheitsmarkt ein akuter Mangel an qualifizierten Ernährungsberatern, die in der Lage sind, die erforderliche Ernährungsumstellung in einer didaktisch sinnvollen Weise vorzunehmen und dabei die mentalen Probleme der Kunden zu berücksichtigen.
In Zusammenarbeit mit Ärzten, Apotheken und Schulungseinrichtungen sowie über den persönlichen Kontakt werde ich meiner Kundschaft die Konsequenzen von Krankheitsbildern wie Übergewicht, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Hyperurikämie, Zöliakie etc. erklären, denn die richtige Ernährung ist ein tragender Pfeiler der Gesundheit. Da die Angebote der Gesundheitsvorsorge immer mehr privatisiert werden, findet auch die Ernährungsberatung immer mehr im privaten Bereich statt. Das ist die meine große Chance als freiberuflich tätiger Ernährungsberater.
2. Persönliche Voraussetzungen
Ich besitze ein ausgeprägtes Fingerspitzengefühl, Geschicklichkeit, gute Beobachtungsgabe. Verbale Kommunikationsfähigkeit und technisches Interesse. Innerhalb von Seminaren habe ich mir die Grundlagen des Stoffwechsels, der Körperstruktur und der Ernährungslehre vor allem was ich tun muss, um gesund, schön und vital zu sein, angeeignet. Die eigene Erfahrung ist die wichtigste Voraussetzung, um das Gelernte dann auch praktisch an andere weiterzugeben. Ich besitze Grundkenntnisse in folgenden bereichen:
1. Anatomie und Physiologie
• Allgemeine Anatomie
• Zelle, Zellerneuerung und Bindegewebe
• Verdauungssystem und Organe
• Organe der Entgiftung und Ausscheidung
• Herz/ Kreislauf- und Lymphsystem, Atmung
• Nerven-, Immun- und Hormonsystem
• Naturvedische Anatomie (Matrix, Frequenz, Energie)

2. Biochemie und Ernährungsphysiologie
• Die 84 Elemente
• Kohlenhydrate, Eiweiße, Lipide, Nukleinsäuren
• Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Kolloide, sek. Pflanzenstoffe
• Säure-Basen Haushalt und pH Wert, Azidose - Alkalose
• Verdauung- und Stoffwechselung der einzelnen Nahrungsgruppen
• Lebensmittelzusätze und industrielle Verfahren
3. Naturveda Ernährungssystem
• Grundlagen des Naturveda Ernährungssystems
• Nahrungsmittel und ihre Wirkungen
• Naturveda Stoffwechselanalyse und pH Typen
• Ernährung für Schönheit und Anti-Aging
• Besonderheiten der Ernährung bei Sportlern
• Ernährung in der Schwangerschaft und bei Kindern
• Rezepturen und Elemente der naturvedischen Küche
4. Ernährung als Prävention
• Ernährung von Körper, Geist und Seele
• Gesundheit und Krankheit
• Die Rolle der Ernährung für die Krankheitsentstehung
• Nahrungsergänzungsmittel zur Prävention von Krankheiten
• Zubereitung, Haltbarkeit und Lagerung von Lebensmitteln
• Hygiene in der Küche
• schmackhafte Rezepte
5. Ernährung als adjuvante Therapie
• Die Heilkraft der Nahrungsmittel
• Reinigungs- und Entgiftungsverfahren
• Psychosomatische Aspekte von Krankheiten
• Ernährungsempfehlungen bei Krankheiten von A-Z
• Heilkräuter des Naturveda und Ayurveda
• Zungendiagnose in Theorie und Praxis
• Naturvedische Stärkungsmittel, Nahrungsergänzungen und Adaptogene
• Prinzipien einer gesunden Lebensführung
• Gewürze und ihre Heilkraft
6. Die Ernährungsberatung
• Methodik einer Ernährungsberatung
• Erstellen von individuellen Ernährungsplänen
• Die drei Strategien: Reduzieren, Ersetzen, Vermeiden
• Der Umgang mit schwierigen Klienten
• praktische Stoffwechselanalyse
• Die Ganzheitlichkeit in der Beratung
• Die erfolgreiche Ernährungspraxis (Marketing, Werbung, Produktschulung)

bitte o.a. Aufzählung auf die eigene Person aktualisieren!
3. Preise und Leistungsangebot
Leistungen
Preise
Einzelberatung: Erstgespräch
50,-
Einzelberatung: Folgetermine
Je 45,- €
Kurspreis pro Teilnehmer/Monat
35,-€
Kursdauer 3 Monate
Materialkosten für Teilnehmer im Kurs
5,- €
Bitte selbst ergänzen!
Meine individuellen Angebote sind:
Ernährungsanalyse
Computergestütze Auswertung und detaillierte Besprechung Ihrer Essgewohnheiten
Beratung zur ausgewogenen, gesunden Ernährung
Individuelle und Ihrem Alltag angepasste Empfehlungen zur unkomplizierten Optimierung Ihrer Ernährungsweise
Beratung zur Gewichtsabnahme
Langfristig erfolgreiche Gewichtsabnahme durch kalorienbewusste Speisenauswahl auf der Basis einer bedarfsgerechten Ernährung
Diätberatung bei Erkrankungen
Wichtige Informationen und Umsetzungsempfehlungen zu ernährungsabhängigen Erkrankungen (in Kooperation mit Ihrem Arzt)
Verhaltenstraining
Gezielte, gemeinsame Einübung gesundheitsfördernder Essgewohnheiten
usw.
Meine Angebote für Gruppen sind:
Kurse
Gruppentraining zur Gewichtsabnahme
Gruppentraining für ein ausgewogenes, gesundes Essverhalten
Langzeitkurs für übergewichtige Kinder und ihre Eltern
Vorträge
Diverse Themen nach Vereinbarung
Seminare
Berufliche Weiterbildung zum Thema "Ernährung" für Hauswirtschaftsleiterinnen, ErzieherInnen, KrankenpflegerInnen und ähnliche Berufe

4. Zulassungsvoraussetzungen
Die Ausbildung zum Ernährungsberater unterliegt keiner staatlichen Reglementierung bzw. Anerkennung und gehört damit zu den freien Berufen.
Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung finden sich zahlreiche Ausübungsmöglichkeiten:
  • in Krankenhäusern und Kurkliniken
  • in Einrichtungen der Altenpflege, Sanatorien und Genesungseinrichtungen
  • an Volkshochschulen oder in Krankenkassen
  • in Verbraucherberatungsstellen
  • Hotels und Wellnesseinrichtungen
  • in Arzt- oder Heilpraktikerpraxen
  • als selbstständig arbeitender Ernährungsberater in eigener Praxis
Zur Weiterbildung:
Bei den meisten Institutionen schließt der Seminar- oder Studienteilnehmer selbiges mit einer Prüfung ab und erhält im Anschluss ein Zertifikat oder ein Diplom. Allerdings ist auch der Begriff «Diplom» nicht geschützt und bedeutet daher nicht, dass der Inhaber auch ausreichend fachlich qualifiziert ist. Anerkannt ist ein Diplom nur dann, wenn es in Verbindung mit einem (Fach-) Hochschulstudium steht, etwa wie beim Diplom-Oecotrophologen, beim Diplom-Trophologen oder beim Diplom-Psychologen. Den Studiengang Diplom-Ernährungsberater / Diplom-Ernährungstherapeut gibt es noch nicht als Studiengang an (Fach-) Hochschulen. Lediglich die private Berufsakademie Saarland (BSA) bietet momentan den Studiengang «Diplom-Ernährungsberater (BA)» an.

Da diese Bezeichnungen (EB/ET) jedoch nicht geschützt sind, kann sich jeder, der mit gesunder Ernährung beschäftigt, «Ernährungsberater» oder «Ernährungstherapeut» nennen. Dies wird insbesondere von Firmen in der Nahrungsergänzungsmittelindustrie genutzt, welche firmeninterne «Weiterbildungen» anbieten, um Ihre Vertriebspartner zu schulen. Dies muss natürlich nicht zwangsläufig schlecht sein, ist jedoch oft stark produktbezogen.
5. Rechtsform
Das Unternehmen wird als Einzelunternehmen von Name................ gegründet.
Der Start des Unternehmens ist am ..........................200X
Zu einem späteren Zeitpunkt kann darüber nachgedacht werden, das Unternehmen in eine GbR oder in eine GmbH umzuwandeln, um eventuell einen Partner am Unternehmen zu beteiligen.
Eigentümer ist Name, genaue postalische Anschrift
Meine persönliche Checkliste zum Steuerrecht und Gewerberecht
Brauche ich für mein Gewerbe eine besondere Erlaubnis?
Generell herrscht in Deutschland Gewerbefreiheit, aber für bestimmte
Gewerbe benötige ich eine besondere Erlaubnis (zum Beispiel
Gaststätten, Auskunftei, Detektei, Ehe-/Partnervermittlung,
Alt- und Gebrauchtwarenhandel, Reisebüro usw.).                                Erledigt: O
Freiberuflich oder Gewerbe
Nicht jedes Gewerbe darf freiberuflich betrieben werden. Auch mein
eigener Studium Abschluss ist dazu entscheidend. Nachzahlungen
können dann nach Prüfung durch das Finanzamt teuer werden.
im Paragraph 18 des Einkommensteuer-Gesetzes finde ich eine
Liste der Berufe. Um sicher zu gehen habe ich mir meine Tätigkeit
vom Finanzamt schriftlich bestätigen lassen.                                          Erledigt: O
Anmeldung einer selbstständigen oder Freiberuflichen Tätigkeit
Mein Unternehmen ist/wurde beim zuständigen
Finanzamt angemeldet.                                                                         Erledigt: O
Rechnungserstellung
Ich besitze eine Steuernummer für meine Tätigkeit und habe mich
informiert, welche Angaben ich auf meinen Rechnungen machen
muss.       

USW.USW.                   
Zurück zum Seiteninhalt